Archiv

Die Geschichte von der wehrlosen Ecke und dem einsamen Genossen Mantel

Sie warf den Mantel in die Ecke.

Doch die Ecke reagierte nicht. Selbst der Mantel machte keine Anstallten sich zu wehren. Wenn man ehrlich ist, ist dies für einen Mantel oder eine Ecke auch recht schwer und stellt sie vor größere Probleme, denn wenn einem die Natur oder der Mensch sogar das Hirn einer Amöbe verwehren, ist es mit dem wehren nicht so einfach. Wer nun ist seiner maßlosen Arroganz denkt, dass es überflüssig wäre, sich diesem Thema zu zu wenden, der sollte sich einmal darüber Gedanken machen, ob das Bild, das er letztens für viel Geld erstanden hat, überhaupt an dieser Wand hängen will, wo es doch auf der anderen Seite eher gesehen werden würde und zudem noch einen super Blick auf die gegenüberliegende Wohnung hätte. Um es nun klarer auszudrücken. Stellen Sie sich vor sie wären der riesige Spiegel im Zimmer ihrer Großeltern und müssten mit anschauen wie ihre eigentlich schon physisch tot geglaubten Ahnen. na ja Sie wissen schon was, machen. Als soziale und mitfühlende Aufwendung meinerseits führe ich nun ein paar Verbände auf, an die Sie sich wenden könnten, wenn Sie schon einmal in eine solche Notlage geraten sind. Zum einen wäre da der Verein "Wir haben es gesehen - Für alle die nicht mehr schweigen wollen" oder auch der "Verband der Opfer, die ihren Großeltern nicht mehr ins Gesicht schauen können". Soviel dazu. Kommen wir zur Geschichte zurück.

Sie war enttäuscht.

Viele Menschen sind enttäuscht, verbittert, total am Ende oder
schon total Tod. Warum sind Menschen enttäuscht? Weil sie zu viele unerfüllbare Wünsche und Träume haben. Warum sind Menschen verbittert? Entweder weil sie keine Wünsche oder Träume haben oder weil sie es verbockt haben sich ihre erträumten Wünsche zu erfüllen, wenn sich in der Vergangenheit eine Möglichkeit bot. Warum sind Menschen total am Ende? Weil sie nicht mehr träumen können und sich ihre erfüllbaren Wünsche aus irgendeinem Grund nicht erfüllen. Warum sind Menschen schon total Tod? Wahrscheinlich weil sie gestorben sind oder eine wandelnde Leiche ohne Wünsche, Träume und Gefühle und selbst wenn sie welche hätte, wüsste sie, dass sie sich diese sowieso nicht erfüllen könnte, denn eine wandelnde Leiche kann nichts außer eben wandeln oder Leiche sein. Also ein Teufelskreis und zudem recht kompliziert, oder?

Was fiel ihm eigentlich ein?

Gute Frage, nächste Frage. Lässt sich auf jede Frage eine Antwort finden? Klare Antwort: Nein. Denn wenn es anders wäre, gäbe es keine Fragen mehr, denn im Laufe der Jahre müssten eigentlich alle beantwortet sein. Klar neuste Technologien, die eigentlich dazu erfunden wurden Fragen zu beantworten, werfen immer wieder neue Fragen auf. Und so gibt es mindestens eine Frage, auf die es nie eine endgültige Antwort gibt, nämlich: Gibt es keine Fragen mehr? Können wir, also ich und Sie, für sechs Milliarden Menschen sprechen? Können wir für die Zukunft sprechen? Was für eine beschissene Zwischensequenz, aber um das Ergebnis eines jahrzehntelangem (also eigentlich ist es nur ein ganzes Jahrzehnt und ein halbes) Verblödungsprozesses durch Medien usw. zu zeigen, lasse ich diese Sequenz einfach stehen. Sein Sie gewarnt.

Arschloch!

Hhmmmm. Was soll ich dazu sagen? Still schweigen ist nicht so meine Art. Ich muss einfach etwas sagen, denn wenn ich nichts mehr sage, dann hört mich auch keiner, und wenn mich keiner hört, dann kennt mich auch irgendwann keiner mehr, und wenn mich irgendwann keiner mehr kennt, dann existiere ich auch nicht mehr. Dann kann meine Existenz nur noch eine Imagination meiner blühenden Phantasie sein. Wieso blüht die Phantasie?

Kommt einfach nicht, obwohl sie verabredet waren.

Viele Menschen sind verabredet. Menschen sind ungern alleine. Zumindest halten sie es nicht allzu lange ohne einen Artgenossen aus. Genossen genießen genusshaft einfach besser, als alleine. Warum? Warum eigentlich die ganze Zeit "warum"? Warum nie weshalb? Schnauze, nerv mich nicht. Wer ist schizophren? Guck dich doch an.

Ruft nie an!

Schickt er Briefe, E-Mails, SMS, Telegramme? Ja ich weiß, das ist out. Morsezeichen oder Rauchzeichen? Muss ja nicht immer alles übers Telefon gehen. Moderne oder postmoderne Kommunikation funktioniert auch anders.

Nein!

Na ja dann sieht es so aus, als will er nichts mehr mit dir zu tun haben. Vielleicht stellst du einfach zu viele Fragen. Oder vielleicht redest du zu viel?
Viele Menschen reden zu viel. Es scheint, als hätten sich ihre Stimmbänder abgekapselt vom Gehirn. Freie, emanzipierte Individuen, die keinem Befehl mehr unterstehen.

Was redest du eigentlich für einen Scheiß? Halt doch einfach mal dein verfi**tes Maul.

Das wäre dann wohl ein guter Zeitpunkt diese Geschichte zu beenden, denn wenn sich selbst die erfundene Hauptdarstellerin über den Erzählstil der Autorin beschwert, muss man sich eingestehen, dass man es verbockt hat.

4.3.07 19:36, kommentieren

DVD-Boxen und Wildschweine im Paternoster

Im Grunde genommen ist nichts gegen Serien-DVD-Boxen zu sagen, doch momentan scheint es, dass jeder Produzent sich dazu entschließt dem potenziellen Käufer seinen produzierten Produktions-Mist zum Verkauf anzubieten. Jede Serie, die jemals im TV gelaufen ist, wird auf DVDs gebrannt, mit so manchen sinnlosen Features versehen, in eine nette Papp-Box gepackt und dann in Verkaufsregalen phänomenal dekoriert. So sieht man bei manchem Elektrofachmarktgeschäftsbesuch Serien-Boxen, deren Anblick einem den restlichen Tag dadurch verderben können, dass sie an zu schlechte Schauspieler, zu simple Plots und an die eigene grausame Jugend, in der man seine kostbare Zeit damit verschwendet hat sich diese Serie anzuschauen, erinnern. Schon so mancher Elektrofachmarktgeschäftsbesucher soll mit Heulkrämpfen vorm DVD-Boxen-Regal gesehen worden sein, da er sich an den Tag erinnerte, an dem der Freund gerade an der spannungsgeladensten Szene der spannungsgeladensten Season der spannungsgeladensten Serie anrief, um ihm telefonisch die Mitteilung zu machen, dass der hauseigene, dreizehnjährige Kaktus Rudolph verschwunden sei und dass es gut möglich sein könnte, dass Aliens Rudolph auf ihren Erkundungsreisen entführt hätten, um ihn unter Folter dazu zu bringen, zu Forschungszwecken über spannungsgeladene TV-Serien der Erdis, sprich Erdlinge, auszupacken.

Freund: Hör mal. Ich weiß nicht was ich machen soll. Die haben Rudolph. Verstehst du, er ist weg. Gestohlen, Alter!

Elektrofachmarktgeschäftsbesucher: Ey scheiße Mann!

Freund: Nicht wahr?

Elektrofachmarktgeschäftsbesucher: Was soll das? Warum rufst du für so`n Scheiß an? Spinnst du? Dank dir habe ich das Finale der letzten Season "Wildschweine im Paternoster" verpasst. Leck mich doch, du Mongo!

Die Frage ob der Elektrofachmarktgeschäftsbesucher nun aus Freude weint, da er nun nach sechzehn Jahren endlich die verpasste Szene beim Kauf der DVD-Box revivalmäßig mit viel zu viel Schokolade und `nem Joint in der Fresse zelebrieren kann oder weil er sich an seinen alten Freund erinnert, den er durch seine egoistische Reaktion verloren hat, ist schwer zu beantworten, aber ich bin mir sicher, es würde sich lohnen dies als Anlass zu nehmen, um eine Serie zu schreiben, die Rollen mit semisemi-professionellen Schauspielern zu besetzten, für schlechte Requisiten und sinnlose Dialoge zu sorgen und das ganze von Produzenten produzieren zu lassen, die den Scheiß sofort auf DVDs packen anstatt sich erstmal mühevoll um einen Sendeplatz zu bemühen. Titel der Serie zu Zeiten der Integrationversuche von Anglizismen:

Fatal: Wild Boars in the Paternoster

4.3.07 20:11, kommentieren

Bigg Brotthehr sbohnsordt Väriehn

Ferien. Ich will ein Stück von diesem Wort. Nur einen Buchstaben. Bitte. Mir reicht das "i", denn wer kennt das nicht:

"Iiihhhh, Schule"

Ich zieh ins Big Brother Haus ein, da hat man Ferien. Ferien von allem was normal und gewöhnlich ist. Schraub, schraub, Schädeldecke geöffnet, Pfllaaa, Peng, Hihrn lihgt auv dehm Tiesch, jäzt müsehn dieh miech abbär nähmmehn, oddehr? Scherz! So dumm sind die Bewohner der aktuellen Staffel nun auch wieder nicht. Kurzer Zwischenexkurs ohne Sinn, aber mit Verstand. Ich brauche noch immer Ferien. Ich zahle sogar. Nur her mit den Angeboten!

1 Kommentar 4.3.07 20:38, kommentieren

Schizophrenie

 

"Die arme Ente"

"Ach, das ist doch nur ein Comic, Schwachkopf"

"Wer spricht da?"

"Ich!"

"Du?"

"Nein ich, du Mongo"

"Ach du bist es Mongo"

"Nein, der Mongo bist du, ich bin ich!"

"Seit wann heißt du 'der Mongo bist du, ich bin ich'?"

"Einfach Schnauze, okay?"

"Na ok, obwohl mich das schon ma interessieren würde!"

1 Kommentar 4.3.07 21:18, kommentieren

Werbung